Beschreibung, Anwendung und Produktvergleich.

Die Inversionsbank

Die Inversionsbank – Schwerkrafttrainer für daheim

Wer hatte nicht schon mal mit Rückenschmerzen oder Verspannungen zu kämpfen. Nach einem harten Arbeitstag können diese auch mal so heftig sein, dass man nur noch ins Bett liegen will und zu nichts anderem mehr Lust hat. Wussten Sie, dass Depressionen auch durch Verspannungen verursacht werden können? Eine Inversionsbank kann hier Abhilfe schaffen.

Natürlich ist es unabdingbar, dass man seine Rückenmuskulatur ausreichend trainiert, um gesundheitlichen Problemen vorzubeugen. Was ist aber, wenn man schon ernsthafte Probleme mit dem Rücken hat? Die Lösung nennt sich Inversionsbank – Schwerkrafttrainer gibt es zwar in der heutigen Zeit viele, aber kein Gerät kann bei der Entspannung des Rückens und der gesamten Wirbelsäule so helfen wie dieses. Dabei ist die Anwendung kinderleicht und es ist egal wie alt man ist, da dieses Gerät keine Gefahren in sich birgt wie es bei anderen Fitnessgeräten der Fall ist.

Man stellt sich einfach in den Inversionsbank bzw. den Schwerkrafttrainer, macht die Füße fest und lässt sich langsam nach hinten abfallen, so dass der Rücken komplett entlastet ist. In dieser Stellung werden bestehende Verspannungen gelöst und die Wirbelsäule kann sich wieder neu mit Rückenmarksflüssigkeit (Liquor cerebrospinalis) füllen, so dass man für den Rest des Tages keinerlei Schmerzen spürt. Der Vorteil dieses Gerätes ist, dass man nicht nur Rücken, sondern auch die Bandscheiben entlasten kann und somit zu neuer Energie gelangen kann.

Wer täglich harte körperliche Arbeiten ausführen muss, dem werden Rückenbeschwerden nicht völlig unbekannt sein. Aber auch langes Sitzen kann zu Problemen mit der Wirbelsäule führen, denen man frühzeitig entgegenwirken sollte, dass man im Alter keine anhaltenden Beschwerden hat. Aus diesem Grund ist die Anschaffung einer Inversionsbank bzw. eines Schwerkrafttrainers eine ausgezeichnete Idee, denn man kann sich die regelmäßigen Besuche bei einem Arzt oder einem Heilpraktiker sparen. In der Physiotherapie werden diese Geräte schon seit Jahren erfolgreich eingesetzt und Sie können sich ein solches Gerät ins eigene Haus holen.

Inversionsbank kaufen

So können Sie nicht nur die monatlichen Gebühren einsparen, die man für die Beseitigung von Rückenbeschwerden bezahlen muss, sondern auch noch eine Menge Zeit, da Sie abends das Gerät direkt bei Ihnen haben. 10 Minuten täglich reichen völlig aus, um bestehende Verspannungen zu beseitigen und somit die Entstehung ernsthafter Beschwerden zu bekämpfen. Ein solches Gerät eignet sich auch ideal zur Vorbeuge, um die Gefahr entstehender Beschwerden zu verringern.

Der Inversionsbank – Schwerkrafttrainer ist aber nicht nur zur Entspannung der Muskulatur geeignet, sondern man kann auch Übungen machen, um diese zu kräftigen und somit leichter den Strapazen des Alltags entgegenzutreten. So kann man mit einfachen Bewegungen die komplette Bauchmuskulatur kräftigen, die für einen festen Halt der Rückenpartie zuständig ist. Eine kräftige Bauchmuskulatur ist sehr wichtig, um Rückenbeschwerden schon im Vorfeld aus dem Weg zu räumen und mit diesem Gerät können Sie diese optimal kräftigen.

Die Bänder und die Rückenmuskulatur werden durch die Überkopflage im Inversionsbank – Schwerkrafttrainer gestreckt und somit völlig entspannt. Schon nach wenigen Sekunden in dieser Stellung werden kleine Verspannungen wie von Zauberhand verschwunden sein und können sich somit nicht erweitern und zu ernsthaften Verspannungen führen, die einem das Leben schwer machen.